Spenden

Die Arbeit des Zimbabwe Netzwerks wird gefördert von Brot für die Welt/ Evangelischer Entwicklungsdienst. Darüber hinaus erhalten wir projektbezogene Zuschüsse. Daneben sind wir für unsere Arbeit auf Spenden angewiesen. Das Zimbabwe Netzwerk ist ein gemein­nüt­ziger Verein. Spenden sind von der Steuer absetzbar. Sie haben auch die Möglichkeit, uns durch eine Fördermitgliedschaft zu unterstützen.

Unser Spendenaufruf für 2017/2018:

Es tut sich was in Zimbabwe – und das Zimbabwe Netzwerk bleibt dran
Nach 37 Jahren zunehmend chaotischer Regierungszeit ist Robert Mugabes Regime nun Geschichte, und die Menschen in Zimbabwe atmen auf. Ob die Hoffnungen auf bessere Zeiten sich bewahrheiten, bleibt derzeit offen. Die neue Regierung unter Emmerson Mnangagwa weist viele Kontinuitäten auf, sendet aber auch erste positive Signale, etwa bei der Korruptionsbekämpfung.

Das Zimbabwe Netzwerk begleitet die Entwicklungen in Zimbabwe seit 1982. Auch für uns bricht eine neue Ära an – doch wir sind gut aufgestellt für die weitere Arbeit. Das ZN hat vielfältige Kontakte in die Zivilgesellschaft, konzentriert sich auf Themen, die für die Lebenswelt der Menschen in und aus
Zimbabwe relevant sind, und stärkt die partnerschaftliche Diskussion und Entwicklung.
Wir sind überzeugt: für diese Arbeit besteht auch weiterhin Bedarf. Gerade jetzt kommt es darauf an, sich für ein soziales und wirtschaftlich auflebendes, demokratisches und friedliches Zimbabwe zu engagieren. Durch die Absetzung Mugabes hat auch in Deutschland und Europa das Interesse an Zimbabwe wieder deutlich zugenommen. Mit Ihrer/Eurer Unterstützung kann das Zimbabwe Netzwerk seine Arbeit in diesen interessanten Zeiten fortsetzen, z.B. mit spannenden Seminaren mit zimbabwischen Referenten/innen und aktuellen Informationsangeboten.

Zimbabwe Netzwerk e.V., Postgiro Frankfurt/Main,
IBAN: DE68 5001 0060 0568 9896 08
BIC PBNKDEFFXXX
Stichwort: Neue Ära

Es grüßt und dankt
Christoph Beninde, für das Zimbabwe Netzwerk
Bielefeld, im Dezember 2017